Menschen begegnen Menschen - auch in digitalen Zeiten. Wer also gute Kontakte knüpft und Beziehungen werthaltig pflegt, lebt leichter und kommt weiter. Dabei gilt: Wer sich selbst öffnet, öffnet Türen. Erfahren Sie, wie ich netzwerke und was daraus erwächst.

Warum es mir so wichtig ist, echten und authentischen Kontakt mit anderen Menschen zu pflegen

  • Ich erhalte konstruktives Feedback. Menschen öffnen sich leichter und teilen sich mit, wenn sie gut mit mir im Kontakt stehen.
  • Ich lichte die blinden Flecken meiner Persönlichkeit. Andere trauen sich eher, mich auf Kritikwürdiges anzusprechen.
  • Kooperationspartner*innen oder Kolleg*innen sind offener dafür, Fehler zu benennen anstatt sie unter den Teppich zu kehren.
  • Menschen, die sich mir verbunden fühlen, empfehlen mich weiter.
  • Verbundenheit stärkt und bringt bessere Ergebnisse.
  • Ich lerne, was meine Zielgruppen bewegt und beschäftigt.
  • Gute Beziehungen erfüllen und stabilisieren mich.
  • Erfolge feiern macht zusammen mehr Spaß.

 

Wie sieht mein Networking aus? Einblicke in meine Business-Praxis

Ich teile Wissen, veröffentliche Artikel und ich blogge

Seit ich 2010 gegründet habe, veröffentliche ich Artikel in Zeitschriften oder in meinem Blog: Ich teile Wissen und Erkenntnisse und webe schreibend ein Netz zu Leserinnen und Lesern, die ich persönlich (noch) nicht kenne.

Als Autorin gebe ich preis, was ich tue, wovon ich überzeugt bin und wie ich handle. Meine Sprache offenbart meine Persönlichkeit. 

Was das bringt? Nähe und neue Kund*innen, die mich kontaktieren oder weiterempfehlen, weil Texte bewegen und berühren, wenn sie den richtigen Nerv treffen. 

 

Ich bringe Menschen zusammen

Ich empfehle andere aktiv weiter; vorausgesetzt ich bin von der Qualität ihrer Arbeit überzeugt. Wenn ich unter Freelancern Brücken baue und sie gemeinsam besser weiterkommen, freue ich mich. So wie 

  • die ehemals burnout-betroffene Teilnehmerin in meinem Texttraining und eine Redakteurin, die zum Thema recherchierte,
  • der Verein, der Frauen im Business unterstützt, und die Speakerin zum Thema 'Frau und Gehalt',
  • die Geschäftsführerin einer Kommunikationsagentur und ein Wingwave-Coach,
  • die Expertin für den Umgang mit demenzkranken Angehörigen und eine ratsuchende Ehefrau, 
  • eine Ayurveda-Masseurin und eine Trainerkollegin, 
  • eine Sprecherzieherin und eine Psychologin,
  • Beraterkolleginnen und ein Ausbildungsinstitut,
  • ein Steuerberatungskanzlei in Frankfurt und eine Rechtsanwaltskanzlei in Österreich etc.

Das funktioniert auch online: Wer an meinen wortwörtlichwirken-Live-Online-Seminaren teilnimmt, ist eingeladen, einen Gastbeitrag in meinem Blog zu veröffentlichen. Beziehungspflege lebt von kleinen Geschenken: Ich maile nach Seminaren oder Projekten Infos zu Veranstaltungen, vertiefende Lektüre oder praktische Tipps, wenn ich über Wissenswertes für Netzwerkpartner*innen stolpere. 

Was das bringt? Erlebtes Wohlwollen. Loyalität und Bindung, weil meine Kund*innen von meinem Netzwerk und meiner Reichweite profitieren. Eine hohe Weitempfehlungsquote und Kundenbindung. Die Unterstützung anderer, wenn ich Hilfe brauche. Und in mir eine tiefe innere Zufriedenheit.

 

Ich präsentiere mich persönlich und vernetze mich virtuell

Auch wenn es mir Mut abverlangte: Als frischgebackene Gründerin reiste ich zu Veranstaltungen und Kongressen, um Gleichgesinnte zu treffen. Kammern und Verbänden bot ich Vorträge an und nahm jede Gelegenheit wahr, mich persönlich zu präsentieren. Ich bildete mich weiter und traf bemerkenswerte Menschen. Und wie ich mich freue, wenn Corona überstanden ist und ich wieder über Krisenkommunikation, Storytelling oder Führung & Selbstführung sprechen kann. Was mir bis heute hilft, die Bande zu festigen:

Ich berichte eigeninitiativ über Events und verlinke auf Websites von Veranstaltungen, an denen ich teilnehme. Ich vernetze mich mit Menschen, die ich dort kennenlerne, in den sozialen Netzwerken. Und ich lese die Beiträge meiner neuen Kontakte aufmerksam, "like" und kommentiere mit inhaltlichem Bezug. 

Und: Wenn ich Referentin bei Vortragsreihen oder Kongressen bin, kooperiere ich mit den Initiator*innen in punkto Pressearbeit, Social-Media-Kommunikation, Blogartikel und Newsletter.

Was das bringt? Ich profitiere von dem Netzwerk der Veranstalter*innen. Mitunter melden sich interessierte Zuhörer*innen Jahre später bei mir. Sie erinnern sich an mich und mein Thema. Manchmal erwächst daraus eine Zusammenarbeit. Manchmal ein kollegialer Austausch, der mir menschlich und fachlich guttut.

 

Ich höre zu, ich frage und ich spreche über mich

Ich höre zu und ich frage. Das heißt auch: Wenn ich Menschen begegne, die Bemerkenswertes tun und mir als starke Persönlichkeiten auffallen, interviewe ich sie und veröffentliche die Beiträge in meinem Blog. Und ich spreche über mich: über das, was mich antreibt, mich stärkt und was ich tue: über neue Projekte, Pläne, über Seminare, die ich besuche, und Positives wie Zufallsbegegnungen und gute Gespräche. 

Nur wer sich selbst öffnet, öffnet Türen

Und: Ich erzähle Geschichten - natürlich anonymisiert: Episoden von Kund*innen, die große Fragezeichen in Antworten verwandelten. Ich berichte über meine Anfänge im Business, diverse Faux-pas mit Erkenntnisgewinn und schlaflose Nächte vor meinen ersten Auftritten. Wichtig dabei: Leichtigkeit und Begeisterung sind die Botschaft. Endlosmonologe sind tabu. Jammerei und Zweifel vergraulen die Zuhörenden. 

Mutmacher ziehen Menschen an. Die Opferrolle schreckt ab.

Was das bringt? Menschen identifizieren sich mit mir und meinem Weg. Mein "Spirit" kommt bei meinem Gegenüber an. Ich zeige mich nahbar und bleibe in Erinnerungen. Und: Ich biete anderen eine Bühne und teile meine Reichweite mit ihnen.

 

Ich pflege „Freundschaften" im Business

Als Angestellte in der Unternehmenskommunikation betreute ich auch eine Mitarbeiterzeitschrift und pflegte die „Freundschaft" zu Kolleg*innen: Small Talk im Aufzug oder im Betriebsrestaurant. Ehrliches Interesse statt Bla-Bla. Damals wie heute bin ich davon überzeugt:

Ein aufrichtiges, persönliches Wort veredelt das Miteinander.

Auch gegenüber Kooperationspartner*innen oder Kontaktpersonen bei Agenturen oder Dienstleistern.

Was das bringt? Gute Kommunikation verbindet, stärkt und motiviert, die Extrameile zu gehen, wenn es darauf ankommt.

 

Beruhigend ist: Netzwerken kann man lernen 

Vor allem Gründer*innen stehen sich oft selbst im Weg, wenn es um Beziehungsaufbau und -pflege im Business geht. Sie fragen mich: "Wie schaffst du es, auf andere zuzugehen und dich souverän ins Gespräch zu bringen?". 

Grund genug ein wortwörtlichwirken-Live-Online-Workshop für Freelancer und Angestellte anzubieten.

 

wortwörtlichwirken: Dabei sein und entspannt netzwerken

20. August bis 8. Oktober 2021: Networking - Öffne dich und du öffnest Türen

Die Premiere des 5-teiligen Live-Online-Wokshops mit maximal 6 Teilnehmenden inkl. 1 Einzelcoaching gibt es als "Post-Coronam-Special".

Zu entdecken gibt es die Magie des Netzwerkens. Für mehr Selbstbewusstsein. Bessere Kontakte und mehr Freude im Business. Und los. Melden Sie sich an, melde dich an: "Öffne dich und du öffnest Türen". Für mehr Leichtigkeit im Business. Für einen starken Auftritt. Für Menschlichkeit mit Mehrwert.

 

Weitere Veranstaltungstipps live & online 

30. Juli 2021: Intuitionsübung & automatisches Schreiben
Hoch hinaus! Sag deinen Bedenken 'Adieu' und gewinne himmlische Aussichten

 

27. September 2021 bis 25. Oktober 2021
Mit System Texte verfassen, die zu dir und deinen Zielgruppen passen

 

9. Oktober 2021: Schreibtag - Intuitionsübung & automatisches Schreiben
Komme deiner inneren Kraft auf die Spur

 

Lesen Sie mehr

Entspannt netzwerken und gemeinsam wachsen: Teil 1

Entspannt netzwerken und gemeinsam wachsen: Teil 2

Entspannt netzwerken und gemeinsam wachsen: Teil 3 

Mehr Mut zu Storytelling: Erzähle deine Geschichte

Wie Existenzgründer erfolgversprechend starten

Teilen

kontakt

Susanne Kleiner
Otto-Wels-Straße 64a
D-79102 Freiburg im Breisgau
T +4976138397035
M +491714009071

soziale medien

newsletter

Bleiben Sie informiert!

volltextsuche

Welches Thema interessiert Sie besonders?

susanne kleiner

powered by webEdition CMS