Das automatische Schreiben ist eine unkomplizierte Methode, um sich selbst besser kennenzulernen und aus unbewussten Quellen der Kreativität und Intuition zu schöpfen. Vier Möglichkeiten, um leicht in den Schreibfluss zu kommen.

Was bringt das automatische Schreiben? 

  • Sie lernen sich selbst besser und neu kennen.
  • Sie hören sich selbst achtsam zu.
  • Sie ordnen Ihre Gedanken spielerisch.
  • Sie blicken aus einer anderen Perspektive auf das, was sie bewegt.
  • Sie vollziehen Ihre innere Entwicklung bewusst,
  • Sie nehmen Gefühle, Gedanken und Ihr Verhalten aus einer gesunden Distanz wahr.
  • Sie haben Zugang zu Informationen, die in Ihrem Unbewussten liegen.
  • Sie aktivieren Ihre Kreativität.
  • Sie gewinnen Klarheit und
  • machen sich eine Methode zu eigen, die Ihnen – immer und überall - hilft, Ihre inneren Kraftquellen anzuzapfen.

So funktioniert automatisches Schreiben

  • Sie schreiben mit der Hand.
  • Sie schreiben schnell, unterbrechen den Schreibfluss nicht.
  • Sie lassen Rechtschreibung und Zeichensetzung außer acht.
  • Wenn Ihnen nichts einfällt, schreiben Sie: ‚Mir fällt nichts ein'.
  • Wenn Sie darüber nachdenken, was Sie morgen kochen, dann schreiben Sie genau das: ‚Was soll ich morgen kochen?' und Sie schreiben weiter, bis Sie wieder auf der Spur Ihres Themas landen.
  • Alles darf sein. Bewerten Sie nicht. Würdigen Sie das, was Sie geschrieben haben, respektvoll.
  • Stellen Sie den Timer auf fünf Minuten. Erhöhen Sie nach und nach auf 15 Minuten.

 

1. Stellen Sie sich Ihre(n) Fragen

Was beschäftigt Sie im Moment? Schreiben Sie Ihre wichtigste Frage mit großen Lettern auf ein Blatt Papier.

  • Was tut mir und meiner Gesundheit besonders gut?
  • Was will mir der Frosch im Hals sagen, der mich heimsucht, wenn ich diesen oder jenen Kunden anrufe?
  • Was ist mir bei der Arbeit wichtig?
  • Welcher Mensch möchte ich heute bei der Arbeit sein?
  • In welchen Situationen blühe ich auf?
  • Worauf freue ich mich hier und heute?
  • Wofür bin ich heute dankbar?
  • Welchen Fragen weiche ich aus?

Es gibt unendlich viele Fragen. Beobachten Sie im Alltag achtsam Ihre Gedanken und Fragen. Gehen Sie schreibend den Antworten auf den Grund.

2. Lassen Sie sich von Satzanfängen inspirieren

Satzanfänge eignen sich sehr gut dafür, um die eigenen Gedanken intuitiv zu ganzen Sätzen weiterzuspinnen. Beispiele sind:

  • Wäre heute mein letzter Tag im Leben, würde ich...
  • Was ich meinem Chef, meiner Mutter, meiner Freundin schon immer einmal sagen wollte...
  • Wenn ich drei Wünsche frei hätte, würde ich...

3. Praktizieren Sie Journaling mit den Morgenseiten

Direkt nach dem Aufstehen greifen Sie zu Stift und Papier. Und Sie schreiben. Sie füllen drei ganze Seiten. Diese sogenannten Morgenseiten bieten all den Gedanken, Gefühlen, Wünschen und Sehnsüchten Raum, die in diesem Augenblick in Ihnen schlummern. „Alles, was in mir ist" dürfen Sie drei Seiten lang handschriftlich auf Ihr Papier fließen lassen.

Experten gehen davon aus, dass regelmäßiges automatisches Schreiben die Tiefe der Schreibergebnisse fördert. Also: Bleiben Sie dran und starten Sie täglich schreibend in den Tag. 

4. Wählen Sie aus dem Bauch heraus ein Foto aus 

Blättern Sie eine Zeitschrift durch oder sichten Sie Fotos oder Postkarten. Welches Motiv springt Sie regelrecht an? Picken Sie dieses Bild heraus und geben Sie schreibend all ihren Gedanken dazu Raum.

Warum und wie praktiziere ich das automatische Schreiben? 

Als Texterin, Autorin und Trainerin brenne ich für die Macht der Sprache und authentische Texte. Das automatische Schreiben hilft mir dabei, unmittelbar in den Schreibfluss zu kommen. Diese intuitive Schreibmethode eröffnet mir außerdem die Chance, mich selbst zu coachen. Grund genug für mich, ein Herzensprojekt zu starten: 

Seit Mai 2021 gestalte ich jeden letzten Freitag im Monat einen offenen Live-Online-Schreibworkshop. Wir starten mit einer Intuitionsübung. Es ist faszinierend, wie intensiv und achtsam sich die Teilnehmenden in 90 Minuten mit ihren persönlichen Themen schreibend auseinandersetzen. 

Und: Ich nutze immer häufiger das automatische Schreiben auch, wenn es darum geht, in den Schreibfluss zu kommen. Die Methode hilft mir, PR-Texte, Reden oder Sprachregelungen für Geschäftskunden direkter zu Papier zu bringen. Vor allem im krisenbehafteten Kontext finde ich leichter in die passende Tonalität als wenn ich „aus dem Kopf" heraus formuliere.

Wer automatisch schreibt, befreit sich von angestrengtem Denken und gibt sich leichter Schreibfluss hin.

Was beschäftigt Sie im Moment?

Immer mehr Menschen pflegen das intuitive Schreiben oder Journaling als Morgenroutine, um bewusst in den Tag zu starten. Andere lassen am Abend schreibend das Erlebte Revue passieren, um besser zur Ruhe zu kommen. Probieren Sie es aus:

Greifen Sie zum Stift und schreiben Sie fünf Minuten, ohne den Stift abzusetzen. Lassen Sie sich vom Schreibfluss leiten und lesen Sie Ihr Geschriebenes noch einmal in Ruhe durch. Bewahren Sie sich Ihre Seiten griffbereit auf. Und werfen Sie nach ein paar Wochen wieder einen Blick darauf. Schreiben Sie, lesen Sie und überraschen Sie sich selbst.

 

Über Themenwünsche zu meinen Live-Online-Schreibworkshops an jedem letzten Freitag im Monat von 17.00 bis 18.30 Uhr und über Feedback freue ich mich, 

 

Herzlich, 

Ihre und Eure

Susanne Kleiner

 

wortwörtlichwirken live & online

Intuitionsübung & Automatisches Schreiben

24. September 2021 | 90 Minuten: "Ich wünsche mir mehr Wertschätzung!"

12. Februar 2022 | Schreibtag: "Deine Geschichte ist deine Stärke: Schreibe das nächste Kapitel deines Lebens selbst".

wortwörtlichwirken Live-Online-Texttraining

ab 27. September 2021 | "Mit System Texte verfassen, die zu dir und deinen Zielgruppen passen"

Teilen

kontakt

Susanne Kleiner
Otto-Wels-Straße 64a
D-79102 Freiburg im Breisgau
T +4976138397035
M +491714009071

soziale medien

newsletter

Bleiben Sie informiert!

volltextsuche

Welches Thema interessiert Sie besonders?

susanne kleiner

powered by webEdition CMS